Tadzios Brüder Der » schöne Knabe« in der Literatur

Joseph

In der Schule

„Am Anfang der dritten Klasse, also kurz nach den Osterferien (denn damals wurde nach Ostern eingeschult), wurde ein neuer Schüler vorgestellt. ‚Er heißt Josef‘, sagte der Lehrer, ‚und hat vorher irgendwo anders gewohnt und...

CarlFiltsch

Unvollendet und vollendet

Sie gehörten zu den gefeierten Kinderstars in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts , umschwärmt und gehätschelt, besonders von den Frauen, nicht nur wegen ihres Könnens am Klavier, sondern auch wegen ihrer Anmut und...

Reni---David

Berufene Schönheit

„Gott sieht nicht auf das, worauf der Mensch sieht. Der Mensch sieht, was vor den Augen ist, der Herr aber sieht das Herz.“ So heißt es im 1. Buch Samuel (1 Sam 16,7), aus...

Far-away-Harlamoff-20006 Kopie

Das „Knabenmädchending“

Ein immer wiederkehrender Topos ist in der Literatur der „Mädchenknabe“ – ein Junge, der zart wie ein Mädchen ist, wie ein Mädchen aussieht und womöglich auch als solches angesprochen wird – wie Christine Nöstlingers...

Ohne Titel

Bild-schön

„Was ist denn das?“ rief da auf einmal der Vater und zeigte und zeigte auf ein großes Pastellbild in einer verschossenen, blauen Samtkapsel. […] Es war das Kniestück eines Knaben von hinreißender Schönheit. Er...

Walker-Ganymede

„Das Bild eines Ganymed!“

„Er war … ein schöner Knabe, den die Dichter seiner Zeit, wäre er ihnen als Prinz und nicht im Zwillichkittel und barfuß erschienen, ohne Umstände mit einem Ganymed … verglichen haben würden.“ (Heinrich Zschokke,...

Richter-fisherboy

Fisherman’s Son

Neben dem Hirtenknaben, der ja schon in der Antike ein Mythos ist (siehe dazu „Mythos Hirtenknabe“), begegnet in der Literatur auch oft der Fischerknabe. Möglicherweise bildet das in vergangenen Jahrhunderten gepflegte Idealbild eines antiken...

AlbertAublet Kopie

Das Wunderkind

„Es ist nun lange, wohl fast vierzig Jahre her, daß sie in unsere kleine Stadt einzogen. Wir standen am Bahnhof, tuschelten und reckten die Hälse. Eine unmäßig dicke, weißgekleidete Dame mit wippendem Federhut, augenscheinlich...

MartinGrambauer

Der kleine Gerechte

Vor 50 Jahren, am 19. Dezember 1966, starb in Bad Doberan bei Rostock der Journalist und Schriftsteller Ehm Welk. Er hat zahlreiche Bücher geschrieben, bekannt und populär ist er aber bis heute vor allem...

AnnieLouisaSwynnerton Kopie

Schönheit im Doppelpack

Eine ganz andere Art biographischen Bezuges gibt es in den Schriften der ostpreußischen Dichterin Agnes Miegel (1879–1964). In ihrem – nicht sehr umfangreichen, aber sehr tiefen und bis heute faszinierenden – Œuvre begegnen auch...